Güdiszyschtig 25.2.2020

Der Güdiszyschtig begann am frühen Nachmittag mit dem Äbiker Umzug. Die Uhus durften als Nr. 7 starten und hatten den Umzug bald hinter sich gebracht. Die vielen strahlenden Kinderaugen am Strassenrand freuten uns sehr, die herzigen Uhu-Grinden haben uns dabei sicher geholfen. Vielen Dank an dieser Stelle an Jan Widmer und Marco Thomann von der Maskenmanufaktur für ihre tolle Arbeit! Nach dem Auftritt vor dem Pfarreiheim ging es weiter nach Luzern ans Monstercorso. Wir hatten knapp zwei Drittel bereits absolviert, als der Himmel seine Schleusen öffnete. Zum Glück stand nach dem Monster das Znacht an und wir konnten das Gefieder trocknen. Nach einem gemeinsamen Auftritt mit den Chachelern und einem herzlichen Happy Birthday für unsere souveräne Chefin Särchen war der offizielle Teil beendet. Vielen Dank alle, die uns auf irgendeinem Weg begleitet oder geholfen haben, die Fasnacht 2020 zu seinem UHUeregeile Erlebnis zu machen! Gluggsi-Musig, Baby!